“Queens Of The Stone Age” und ihr Talisman Mark Ronson

Mark Ronson - "The Jungle Book" Los Angeles Premiere“Queens Of The Stone Age“ haben sich Mark Ronson als Produzenten für ihre neue Platte „Villans“ geschnappt, um ihren Sound zu verändern.

Frontmann Josh Homme erklärte dem „Mojo Magazine“: “Wenn man genug Glück hat und einen Sound für sich gefunden hat, der individuell ist, dann muss man damit aufpassen, nachdem man sieben Platten hat, sonst wird man leicht zu einer Parodie oder einem Cartoon-Charakter. Nicht jeder ist damit gesegnet, ‚AC/DC‘ oder die ‚Ramones‘ zu sein. Es war an der Zeit, dass wir uns wirklich gut überlegten, wie wir klingen wollten. Zu Beginn dachte ich, dass, falls alles andere schiefgeht, dann könnte (Mark) Ronson als Talisman dienen, um mich daran zu erinnern, modern zu sein.“

Das neuen Album „Villans“ erscheint übrigens am 25. August und damit gehen die Rocker auch auf Tour. Hier die Daten für Deutschland:

09.11. Oberhausen – König-Pilsener-Arena
10.11. München – Zenith
11.11. Berlin – Velodrom
15.11. Hamburg – Alsterdorfer Sporthalle

Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos