„TLC“ wurden zur Kasse gebeten

Rozonda „Chilli“ Thomas und „Tionne „T-Boz“ Watkins von „TLC“ haben eigentlich Rap-Aufnahmen ihrer verstorbenen Bandkollegin Lisa „Left Eyes“ Lopes für ihr neues Album verwenden wollen – doch das wurde ihnen untersagt.

Gegenüber „news.com“ erzählte Chilli: „Sie hat noch ein paar Rap-Aufnahmen, die von ihrer Familie als Geisel gehalten werden. Sie wollten sie uns nicht benutzen lassen, außer wir hätten dafür bezahlt. Das ist doch verrückt. Die andere Musik, die sie gemacht hat, hatte ein poetischere Atmosphäre. Als wir das ‚3D‘-Album fertigstellten, haben wir all die Sachen benutzt, die wir konnten. Andere Dinge konnten wir nicht benutzen, weil sich nicht dazu gepasst haben. Deswegen haben wir jetzt diese Interviewaufnahme benutzt, um die Essenz von Lisa einzufangen.“

Dieses Album wird übrigens die erste und letzte Platte von „TLC“ sein, die ohne das Mitglied Lisa „Left Eye“ Lopes entsteht. Die Sängerin starb 2002 bei einem Autounfall in Honduras.