Tod von Chester Bennington: Bandkollege Mike Shinoda trauert

„Linkin Park“-Bandkollege Mike Shinoda zeigt sich auf „Twitter“ bestürzt über den Tod von Chester Bennington. Er schreibt: „Ich stehe unter Schock und mein Herz ist gebrochen. Ein offizielles Statement folgt, sobald wir eins haben.“

Auch die Witwe des ehemaligen Soundgarden-Frontmannes Chris Cornell, der im Mai Selbstmord beging und eng mit Bennington befreundet war, twitterte: „Gerade als ich dachte, mein Herz könnte nicht noch mehr brechen … Ich liebe dich.“

Wie das Portal „TMZ“ berichtet, hat sich Chester Bennington auf seinem Grundstück in Kalifornien erhängt. Er hinterlässt eine Ehefrau und sechs Kinder.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.