US-Charts: DJ Khaled schnappt sich die Eins

DJ Khaled hat sich in dieser Woche die Nummer eins der US-Album-Charts geschnappt. Die Platte des Rappers, „Grateful“, konnte sich auf Anhieb die Pole Position sicher, wie „billboard.com“ berichtet.

Auf der Zwei ist auch ein Neueinsteiger: Die „Imagine Dragons“ belegen den Silberplatz mit „Evolve“. Auf der Drei ist alles, wie in der Vorwoche. Kendrick Lamar belegt mit „Damn.“ diese Position, gefolgt von einem Re-Entry: Prince landet mit seinem 1984 erschienen Album „Purple Rain“ in dieser Woche erneut in den „Billboard 200“ und zwar auf Platz vier.

Das Schlusslicht der Top Five bildet 2 Chainz mit „Pretty Girls Like Trap Music“. Die weiteren Chartpositionen werden morgen (04.07.) im Laufe des Tages bekanntgegeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.