US-Charts: Jay-Z ist weiterhin vorne

Jay-Z hat sich auch in der zweiten Woche die Spitze der US-Album-Charts gesichert. Das Album „4:44“ des Rappers belegt nach wie vor die Pole Position, wie „billboard.com“ bekanntgibt.

Auf den Silberplatz klettert Kendrick Lamar mit „Damn.“ und macht damit eine Position gut. Ihm folgt auf der Drei French Montanas „Jungle Rules“. Rang vier geht, wie in der Vorwoche auch, an DJ Khaled mit seiner Platte „Grateful“. Und abgerundet werden die Top Five der US-Album-Charts von 21 Savage mit „Issa Album“. Die weiteren Chartplatzierungen werden morgen (25.07.) im Laufe des Tages bekanntgegeben.

Jay-Z hat übrigens mit seinem Erfolg in den US-Charts einen Rekord aufgestellt. Keiner hat so viele Nummer-eins-Alben wie der Rapper.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.