“Busted” buhlen um Mark Ronson

Matt Willis - "Entourage" European Premiere“Busted” wollen, dass bei ihrem kommenden Album Mark Ronson am Produzententisch die Zügel in die Hand nimmt.

Frontmann Matt Willis meinte gegenüber „Bang Showbiz“ dazu: „Es wäre großartig, mit Mark Ronson zu arbeiten. Er wäre ein fantastischer Produzent für uns, absolut brillant. (…) Was er mit ‚Queens of the Stone Age‘ ist einfach nur großartig. Ich liebe diese Platte.“ Über das kommende „Busted“-Album ließ Willis verlauten: „Wir wollen die Lücke zwischen dem alten ‚Busted‘-Sound und dem neuen überbrücken. Wie lieben ‚Night Driver‘ (letztes Album) und wie es klingt, aber bei der nächste Platte wollen wir zwei Ären mixen und mehr Gitarrensound darauf haben.“ Wann dann genau mit dem neuen Album zu rechnen ist, verriet der Musiker nicht.

Mark Ronson scheint als Produzent sehr gefragt zu sein, denn auch die „Queens of the Stone Age“ haben sich ihn geschnappt, um ihren Sound zu verändern.

Foto: (c) Landmark / PR Photos