„Busted“: Matt Willis kritisiert Casting-Bands

„Busted“-Frontmann Matt Willis ist kein Freund von Bands, die in Castingshows gegründet und gefunden werden.

Und das hat der Rocker jetzt auf „Twitter“ klargestellt. Dort schrieb er: „An alle neuen jungen Bands… Rettet unserer Kinder von den TV-basierend Sch***ß-Ikonen! Wir brauchen wieder Rockstars!“ Und auch, wenn seine Fans seiner Meinung sind, so könnte sich Willis zumindest bei einer Person unbeliebt gemacht haben und das ist seine Frau Emma. Denn diese moderiert seit 2014 die Castingshow „The Voice UK“. Ob jetzt der Haussegen schief hängt?

Matt und Emma Willis sind übrigens seit 2008 verheiratet und haben zwei gemeinsame Kinder.