Charli XCX wollte kein Vorbild sein, ist aber stolz drauf

Charli XCX - BRIT Awards 2017Auch, wenn sie es eigentlich gar nicht vorhatte, jetzt bleibt ihr gar nichts anderes mehr übrig: Charli XCX muss Stellung zu aktuellen politischen Themen beziehen.

Dem „Billboard Magazine“ erzählte sie: „Ich habe nicht mit dem Musikmachen angefangen, um ein Vorbild zu sein oder für irgendetwas Verantwortung zu übernehmen. Aber ich bin stolz darauf, für die LGBT-Rechte zu kämpfen und Feminismus zu diskutieren und die momentane politische Landschaft. Es gibt derzeit einen viel größeren direkten Kontakt zwischen den Künstlern und den Fans.“

Kein Wunder, dass Charli XCX kein Vorbild sein möchte: Sie ist ständig peinlich berührt und tritt von einem Fettnäpfchen ins andere.

Foto: (c) Landmark / PR Photos