David Hasselhoff: „Woher kennt Justin Bieber mich?“

David Hasselhoff - 69th Annual Directors Guild Of America AwardsDavid Hasselhoff verbinden viele auch heute noch mit den Serien „Baywatch“ oder „Knight Rider“. Dreißig Jahre nach seinem Hit „Looking For Freedom“ will der 65-Jährige 2018 wieder Konzerte in Deutschland geben. Dass man ihn auch heute noch auf der Straße erkennt, erstaunt ihn.

Laut „Frankfurter Neue Presse“ sagte er zu dem Thema: „Ich denke immer, das wird verschwinden, aber dann gehe ich in einen Friseursalon und werde belagert. Alle Leute wollen Fotos mit mir machen. Woher kennt Justin Bieber mich? Es hat offensichtlich nichts mit ‚Knight Rider‘ zu tun, er ist 23 Jahre alt. Die Serie lief acht Jahre, bevor er geboren wurde. Irgendwie ist mein Ruf bei diesen Kids immer noch halbwegs cool. Ich habe keine Ahnung, warum.“ Was die Menschen auf seinen Konzerten suchen, das beschreibt er so: „Sie wollen den Schmerz vergessen in der Welt, in der wir leben, den Hass und Terrorismus und die Angst. Sie wollen zurückkehren zu einer fröhlichen Zeit, ‚Knight Rider‘ gucken, ‚Crazy for You‘ singen und tanzen.“

David Hasselhoff ist ein Kult-Star. Das zeigt auch die Komödie „Killing Haselhoff“, die am 12. Oktober als DVD herauskommt. Hasselhoff spielt sich darin selbst und soll von einem hochverschuldeten Nachtclubbesitzer um die Ecke gebracht werden.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos