Deutsche Album-Charts: „Eisbrecher“ erstmals auf der Eins

Die „Eisbrecher“ haben es endlich geschafft: Sie haben erstmals mit einer Platte die Spitze der deutschen Album-Charts erklimmen können. Wie „GfK Entertainment“ berichtet, belegt ihre Scheibe „Sturmfahrt“ diese Position und setzt sich gegen Multiinstrumentalist Steven Wilson durch, der mit „To The Bone“ „nur“ auf der Zwei landet.

An dritter Stelle findet sich diese Woche die ehemalige Nummer eins: Vanessa Mai mit „Regenbogen“, gefolgt von Seyed und „Cold Summer“ auf der Vier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.