Liam Gallagher will Kontakt zu Tochter Molly

Beady Eye - Reading Festival 2011 - Day 1 Liam Gallagher würde sich freuen, wenn sich seine Tochter Molly dafür entscheiden würde, Kontakt zu ihrem Vater aufzunehmen. Denn immerhin haben sich die beiden noch nie gesehen. Molly stammt aus der Affäre des Rockers mit Lisa Moorish.

Dem „GQ Magazine“ sagte Gallagher dazu: „Ich bin für alles offen, aber im Moment wird das wohl nicht passieren. Ich habe mit dem Mädchen kein Problem. Ich sorge für sie, kaufe ihr Klamotten, Essen und lasse sie auf schicke Schulen gehen. Ich habe ihnen ein Haus gekauft. Ich denke, es ist einfach besser, wenn sie bei ihrer Mutter ist. Solche Dinge laufen nur schief, wenn sie gezwungen werden. Ich denke, wir belassen es dabei und schauen, was passiert. Ich würde sie natürlich nicht abweisen, wenn sie auf mich zukommt.“

Die Affäre mit Lisa Moorish begann Gallagher eine Woche nach seiner Hochzeit mit seiner ersten Ehefrau Patsy Kensit. Tochter Molly kam ein Jahr zuvor auf die Welt, bevor Kensit den gemeinsamen Sohn zur Welt brachte. Die Vaterschaft für Molly wurde jedoch erst drei Jahre nach ihrer Geburt öffentlich bekannt.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.