“Muse”: Singles statt Album

Muse - "World War Z" World Premiere - Arrivals“Muse” haben beschlossen, die Veröffentlichung ihres neuen Albums zu verschieben und stattdessen vorerst nur eine Single nach der anderen herauszubringen.

Bassist Chris Wolstenholme meinte nämlich gegenüber „Music Feed“: „Ich denke, die Industrie hat sich, seit wir angefangen haben, zu sehr verändert, insbesondere seit unserem ersten Album. Aber auch in den letzten fünf oder sechs Jahren wurde das Streamen zu der Art, auf der die meisten Leute heutzutage anscheinend Musik anhören und ich denke, das beeinflusst auch die Art, wie die Leute Musik anhören. Es scheint, dass die Menschen kein ganzes Album mehr konsumieren, so wie sie es noch getan haben, als ich noch jünger war. Es scheint, dass die ganze Industrie und die Plattformen zum Musikhören sich an die Menschen orientiert, die individuelle Songs anhören und ihre eigenen Playlisten kreieren. Ich denke also, dass ist einen Versuch wert.“ Ob das dann bedeutet, dass es nie wieder ein „Muse“-Album geben wird, dazu meinte Wolstenholme: „Ich weiß, an irgendeinem Punkt werden wir ein weiteres Album machen, aber ich finde in der Zwischenzeit ist es für die Fans nett, wenn wir es so machen, damit sie trotzdem etwas davon haben.“

Im Mai veröffentlichten „Muse“ übrigens ihre letzte Single „Dig Down“. Im Juni 2015 gab es zuletzt ein Album.

Foto: (c) Landmark / PR Photos