Oscar Ortega Sánchez und sein Mini-Muli

Schauspieler Oscar Ortega Sánchez zeigt seine Liebe für Tiere. Auf einem Reiterhof in Berlin kümmert er sich um einen Mini-Muli, den er „Tosca“ genannt hat. Das Tier ist eine eineinhalb Jahre alte Kreuzung aus Esel und Minishetland-Stute. Der 55-Jährige besucht sein „Pflege“-Tier zwei bis drei Mal pro Woche.

„Morgenpost.de“ verriet er, wie er dazu kam: „Eines Tages lag so eine kleine Wurst in der Wiese, und niemand wusste, wo die herkam, und dann musste man jemanden finden, der dafür die Verantwortung übernimmt, sprich: das Futter bezahlt. Und dann habe ich gesagt: ‚Ok, ich mache das.‘ Und ich habe es nicht bereut.“

Zum Reiten ist das Tier leider zu klein. Der Schauspieler hat mit ihm aber andere Pläne. Er sagte: „Mein langfristiger Plan ist es, der Tosca beizubringen, wie man eine Kutsche zieht und dann mit ihr in Brandenburg herumzufahren.“