Patty Jenkins will mehr Geld

Patty Jenkins - American Film Institute's 45th Life Achievement Award Gala - 2Patty Jenkins könnte die bisher bestbezahlteste weibliche Regisseurin aller Zeiten werden. Derzeit soll die Filmemacherin nämlich mit „Warner Bros.‘“ über ihre Bezahlung für den zweiten Teil von „Wonder Woman“ verhandeln.

Und wie ein Insider gegenüber „Deadline“ ausplauderte, sei Jenkins „sehr zuversichtlich, dass sie schon bald zu einer Einigung kommen werden“. Offiziell bestätigt, dass die 46-Jährige bei der Comicverfilmung überhaupt wieder auf den Regiestuhl Platz nehmen wird, ist es noch nicht. Sicher ist bisher nur, dass „Wonder Woman 2“ im Dezember 2019 in den Kinos anlaufen soll.

Patty Jenkins kann sich die Forderung nach mehr Geld durchaus leisten, denn mit „Wonder Woman“ hat sie DC einen großen Erfolg beschert und weltweit mehr als 800 Millionen Dollar in die Kinokassen gespült.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.