“Pussy Riot” planen politisches Theaterstück

Die russische Punk-Band “Pussy Riot” tut sich mit einer Londoner Theatergruppe zusammen, um die Geschichte der Gruppe zu erzählen. Gemeinsam mit der Schauspieltruppe “Les Enfants Terrible” wollen die Putin-Kritiker die Ereignisse, die die Band im Jahr 2012 weltbekannt machte, chronologisch darstellen.

In einem Interview mit dem „Billboard Magazin“ sagte Frontfrau Nadya Tolokonnikova dazu: “Wir werden russische Gerichtssäle nachstellen, ein echtes, russisches Arbeitslager, Einzelhaft-Zellen, Priester, die ein Abtreibungsverbot fordern und viele andere, absurde Dinge, die aber im echten Leben in Russland existieren.”

Ganz fix ist die Umsetzung noch nicht, erst muss genügend Geld per Crowdfunding gesammelt werden.