Robert Pattinson und Kristen Stewart wettern gegen Donald Trump

Robert Pattinson and Kristen Stewart - "The Twilight Saga: Breaking Dawn Part 1" UK PremiereDa haben die beiden „Twilight“-Stars aber mal ihre Zähne gezeigt. Während Kirsten Stewart Robert Pattinson 2012 betrog, twitterte Donald Trump über das Pärchen und riet Robert nie wieder mit seiner Kollegin zusammenzukommen, da sie bestimmt wieder fremdgehen würde. Jetzt, fünf Jahre später, hat Robert erstmals Stellung zu den Tweets des amtierenden US-Präsidenten bezogen.

Im Interview mit „Entertainment Weekly“ sagte Robert Pattinson: „Als er das gesagt hat, hat das nicht wirklich etwas bedeutet. Aber heute denke ich mir: ‚Wahrscheinlich hat das etwas mit mir zu tun.‘ Aber wie passt das zu anderen Dingen, die in meinem Leben passieren? Und manchmal frage ich mich: ‚Kann ich das für meine Schauspielerei nutzen? Oder sollte ich es von mir wegschieben?’ Es ist wirklich interessant. Ich weiß nicht – das könnte der Grund sein, weshalb ich Menschen nerve.“

Kristen Stewart philosophiert ein bisschen weniger, in der Sendung „Saturday Night Live“ sagte sie: „Vermutlich denken Sie nun: ‚Das ist so verrückt! Der Präsident hat mal über sie getwittert‘. Nein, nein, nein. Der Präsident hat ELF mal über mich getwittert. Ich denke nicht, dass Donald Trump mich gehasst hat. Ich denke, dass er in meinen Freund verliebt war.“ – Ouch, der hat gesessen.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos