Sarah Jane Scott und die Hass-Liebe Schlager

In Deutschland liebt man entweder die Schlagermusik oder man hasst sie – doch so ganz scheint das dann doch nicht zu stimmen. Sarah Jane Scott, die US-amerikanische Schlagersängerin, hat nämlich folgendes festgestellt.

Sie sagte exklusiv zu FIRSTNEWS: „Ich habe viele Freunde ich Berlin, junge Leute, die sagen: ‚Oh, ich bin kein Schlager-Fan.‘ Aber ich war zum Beispiel mit zwei guten Freunden von mir in der Hafenbar von Berlin, das ist eine Schlager-Bar. Und sie haben jeden Song mitgesungen. Und das hat etwas zu mir gesagt: Es ist egal, ob man sagt, ich bin ein Schlager-Fan oder nicht, diese Lieder von Udo Jürgens oder ‚Er gehört zu mir‘ kennt einfach jeder. Und alle können diese Lieder mitsingen. Und das sagt etwas zu mir: Vielleicht ist Schlager ein Teil von der Kultur.“

Sarah Jane Scott hat vor kurzem (21.07.) übrigens ihr zweites Album „So viel“ veröffentlicht. Daraus gibt es auch schon die Single „Super dass es sowas gibt“ inklusive passendem Musikvideo.