Taylor Swift spaltet die Nation

Taylor Swift - 64th Annual BMI Pop Awards - Arrivals - 3
Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos
Gestern Abend (27.08.) bei den MTV Video Music Awards hat das neueste Musikvideo von Taylor Swift von ihrer Single „Look What You Made Me Do“ Premiere gefeiert und damit ruft die Sängerin gemischte Reaktionen hervor. Dem Stück wird bekanntlich nachgesagt, ein Rachesong gegen Kanye West und dessen Frau Kim Kardashian zu sein, weswegen Swift in dem Clip deutlich düstere Töne schlägt. Sie beerdigt sich selbst als Zombie, schwingt die Peitsche in einem Lack- und Leder-Outfit und lässt ihrer früheren Ichs zu Boden fallen.

Auf „Twitter“ sind die Gemüter geteilter Meinung. Die einen sagen: „Taylor Swift hat eine Million Dollar für ein Video ausgegeben, um ihre Lügen zu verteidigen. Setzt dich hin, du hast bei Kanye gelogen und es wurde aufgenommen!“ Und: „Was zur Hölle geht bei Taylor Swift ab? Das ist totaler Müll!“ Andere wiederum sind total begeistert und zwitschern: „Das ‘Look What You made Me Do‘-Video ist die verdammt bestes Sache, die Taylor je kreiert hat.“ Und: „Dass Taylor ihre vergangenen Epochen proträtiert und jede kleine Sache verhöhnt, für die sie zur Rede gestellt wurde, ist genial und niemand anderes könnte so etwas machen.“ Am besten selbst anschauen und sich eine eigene Meinung bilden!

Rückblick: In dem Track „Famous“ rappt Kanye über Taylor Swift: „Ich habe immer noch das Gefühl, Taylor und ich sollten Sex haben. Warum? Ich habe diese Bitch berühmt gemacht.“ West behauptet, die Sängerin hätte diese Textzeile abgesegnet, sie widerspricht dem.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos