“Wonder Woman” toppt alles

Gal Gadot - "Wonder Woman" Los Angeles PremiereKein Film, bei dem eine weibliche Regisseurin Regie führt, hat bisher so viel Geld in die Kinokassen gespült wie „Wonder Woman“.

Wie „Deadline“ berichtet hat die Comic-Verfilmung mit Gal Gadot in der Hauptrolle und Patty Jenkins auf dem Regiestuhl in den USA alleine 400 Millionen Dollar eingebracht, weltweit sogar das doppelte, 800 Millionen Dollar. Und bei dieser Summe ist noch nicht mit einberechnet, was der Film in Japan einspielen könnte, denn dort ist er bisher noch nicht angelaufen. Sollte nicht bald ein Film herauskommen, der das alles toppt, so bleibt „Wonder Woman“ der kommerziell erfolgreichste Streifen des Jahres 2017.

Derzeit wird übrigens an einen zweiten Teil gearbeitet. Angeblich fordert Patty Jenkins mehr Geld dafür.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos