Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer: Das Dreamteam

Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer sind schon seit acht Jahren verheiratet.

In der Zeitschrift „MYWAY“ hat sich das Paar erstmals gegenseitig interviewt. Darin verriet die Schauspielerin, was sie von ihrem Mann gelernt hat. Sie sagte: „Dass man besser keine Pläne macht. Und dass man nicht versucht, das Runde ins Eckige zu pressen.“ Außerdem sagte sie über ihre Beziehung: „Man sollte einfach gucken, wie der Partner ist, was auch der andere bereit ist, zu geben. Man verliebt sich ja meist in etwas, was einem fremd ist. Nach einer gewissen Zeit setzt ein offenbar ganz tief in uns verwurzelter Mechanismus ein, und man versucht, nach und nach die Andersartigkeit des anderen zu beschneiden. Aber dann wird Liebe so eng.“ Harald Krassnitzer verriet seine Tipps für eine erfolgreiche Beziehung: „Ich würde sagen, es gibt kein Rezept dafür, wie man eine gute Beziehung führt. Dafür sind wir alle viel zu unterschiedlich. Aber ich glaube, dass Reden wichtig ist. Man kann nicht davon ausgehen, dass der andere einen immer versteht. Und zweitens würde ich sagen: Zuhören ist mindestens genauso wichtig.“

Die beiden Schauspieler sind übrigens bald gemeinsam bei einem TV-Projekt, dem Film „Hochzeit in Rom“, zu sehen. Die Sendung ist am 29. September um 20.15 Uhr im ARD zu sehen.