Benny Anderson hört so gut wie keine Popmusik mehr

Benny Anderson hört viel lieber Klassik als Popmusik. Das verriet der das ehemalige „ABBA“-Mitglied auf einer Pressekonferenz des Plattenlabels „Universal“ in Berlin.

Wie „t-online“ berichtet, sagte der 70-Jährige: „Klassische Musik bedeutet alles für mich.“ Über die Kunst, Lieder zu schreiben sagte der Schwede weiter: „Du kannst einen Song in einer Minute schreiben, aber bevor diese Minute kommt, musst du einen Monat arbeiten.“

„ABBA“ lösten sich 1982 nach zehn Jahren auf. Bis heute zählt das Quartett zu den kommerziell erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte.