Dave Grohl: Durch „Beatles“ und „Led Zeppelin“ zum besseren Musiker

Dave Grohl bei den Grammy Awards 2014Dave Grohl hat dank „ The Beatles“ mit dem Gitarre spielen angefangen. Denn eigentlich kennt man den „Foo Fighters“-Musiker als Schlagzeuger aus seiner Zeit bei „Nirvana“.

Dem „Mojo Magazine“ erzählte er dazu: „Dadurch habe ich Gitarre spielen gelernt. Ich habe ein ‚Beatles‘-Album eingelegt, die Seite mit dem Song gefunden und versucht, die Akkorde mitzuspielen. Ich musste mir Arrangements und Veränderungen und Tempo und Melodie merken.“ Doch auch seine Schlagzeugerfähigkeiten wollte er aufgrund anderer Musiker verbessern, sein Vorbild war „Led Zeppelin“-Drummer John Bonham. Grohl fügte hinzu: „‘The Song Remains The Same‘ (Konzertfilm und Soundtrack von ‚Led Zeppelin‘) hat mich umgehauen. Das war der Moment, in dem ich wirklich ein Schlagzeuger wurde. Ich hörte mir das Album an und realisierte, was für ein armseliger Drummer ich eigentlich war. Ich habe auf Kissen Schlagzeug spielen gelernt. Als ich die Kraft und Reinheit von John Bonham auf dieser CD hörte, dachte ich, dass ich noch viel Arbeit vor mir haben.“

Jetzt formt Dave Grohl selbst die nächste Generation der Rockmusiker. Dazu zählt seine Tochter Harper, die bei einem Konzert in Island hinters Schlagzeug durfte.

Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos