Devid Striesow: „Die Berge sind nicht mein bevorzugter Lebensraum“

Schauspieler Devid Striesow spielt im Kinofilm „Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs“ einen, der sich auf einer Klassenfahrt in die Mutter eines Schülers verliebt. Die Dreharbeiten fanden auf 2500 Metern Höhe in Südtirol statt.

Im Interview mit „Myway“ verriet er, dass er diese Erfahrung nicht noch einmal machen möchte. Er sagte: „Ich hab’s überstanden – war auch mal ganz nett. Aber das ist jetzt bestimmt nicht mein bevorzugter Lebensraum. Sobald ich Zeit habe, fahre ich ans Wasser. Am liebsten an die Ostsee. Wassernähe macht eine Menge aus. Ein großer Erholungsfaktor.“

Wenn es um wichtige Entscheidungen geht, hört der begeisterte Yoga-Anhänger übrigens auf sein Bauchgefühl. Er sagte dazu: „Dass der erste Gedanke der richtige ist, stimmt oft. Intuition ist ein guter Ratgeber. Wir haben leider verlernt, darauf zu hören, weil der Druck von außen steigt. Das kann man aber wieder aufbauen.“