Hugh Jackman macht sich gerne zum Idioten

Hugh Jackman - "Pan" World Premiere - ArrivalsHugh Jackman hat keine Angst davor sich zum Idioten zu machen – und dafür möchte er respektiert werden.

Im Interview mit dem Magazin „Meins“ erklärte der Schauspieler einst, dass Achtung vor anderen ein wichtiger Aspekt des Lebens ist. Wörtlich meinte der 48-Jährige: „Ich glaube, mit dem Alter versagt man mehr. Wir können nicht die Furchtlosigkeit eines Kindes behalten. Doch Gott sei Dank habe ich keine Angst, mich zum Idioten zu machen. Mein Motto ist: Aufstehen und weitermachen. Wenn man sich vor seiner Angst versteckt, macht sie einen nur schwächer.“ Außerdem erklärte Jackman: „Ich respektiere an anderen, Dinge auszuprobieren. Ob es dabei ein gutes oder schlechtes Ende gibt, ist egal. Das Wichtigste ist, alles probiert zu haben. Selbst wenn ich scheitere, möchte ich dafür respektiert werden, es versucht zu haben.“

Hugh Jackmans Erfolgsrezept für seine lange Ehe mit Deborra-Lee Furness ist übrigens ebenfalls Respekt.

Foto: (c) Landmark / PR Photos