Julia Stiles: Angewidert von “Twitter”

Julia Stiles - "Jason Bourne" European PremiereJulia Stiles hat ihrer Meinung über “Twitter” deutlich geändert. Die Schauspielerin sah den Mikrobloggingdienst zunächst als etwas Postives an, doch das ist jetzt vorbei – und Schuld daran ist US-Präsident Donald Trump.

Dem „Radio Times Magazine“ sagte die 36-Jährige dazu: „Wegen Donald Trump habe ich eine Abneigung gegen ‚Twitter‘. Ich empfinde es dank ihm als so ekelhaft. Früher habe ich gedacht, es gibt daran eine positive Seite, dass die Leute prägnant sein müssen, um in 140 Zeichen auszudrücken, was sie sagen wollen. Aber jetzt fühlt es sich wie eine schrumpfende Idee an.“

Stattdessen hört sich Julia Stiles übrigens lieber Podcasts an. Besonders der von der „New York Times“, „The Daily“, hat es ihr angetan.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.