Kevin Bacon und die Gagen im Filmbusiness

Kevin Bacon - 2017 Vulture Festival New York CityKevin Bacon spielt in der Amazon-Serie „I Love Dick“ einen intellektuellen Cowboy namens Dick, auf den es ein Künstlerehepaar sexuell abgesehen hat.

Im Interview mit der „Cosmopolitan“ gibt er zu, dass er es verrückt findet, wenn im Filmbusiness Frauen im gleichen Job weniger Geld bekommen als Männer: “Es ist aber nicht nur das. In Hollywood werden fast alle Filme von Männern geschrieben und produziert. Und das Filmteam von Regie bis Kamera ist ebenfalls meist männlich! Bei ‘I Love Dick’ ist es andersherum: Die Serie wurde komplett von Frauen gemacht. Alleine das wird eine Welle machen. Das finde ich toll.”

Wenn Kevin Bacon übrigens verloren aussehende Menschen in seinen Heimatstädten New York und L. A. sieht, kann er nicht anders, er muss ihnen den richtigen Weg zeigen. Manch einer ist recht irritiert, wenn ein Hollywoodstar seine Hilfe anbietet. „Cosmopilitan“ sagte er: “So wie neulich. Wir wohnen in Los Angeles beim Griffith Park, dort gibt es Koyoten. Eine Frau meinte, ob ich sie ein Stück begleiten könnte, da sie Angst hätte. Ich meinte: ‘Klar.’ Wir gingen zehn Minuten schweigend hintereinander her. Dann sagte sie danke und verschwand.”

Foto: (c) Michael Sherer / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.