Margot Robbie und die Angst nicht sexy genug zu sein

Margot Robbie - Harper's Bazaar Women of the Year 2014 AwardsMargot Robbie hatte Angst für ihre Rolle im Film „The Wolf of Wall Street“ nicht sexy genug zu sein. In dem Streifen aus dem Jahr 2014 spielte sie die Geliebte und spätere Frau von Leonardo DiCaprio, der einen Börsenhai spielt.

In einem Interview mit dem „Wonderland Magazine“ erinnerte sich die 27-Jährige an ihre Selbstzweifel: „Als ich Naomi in ‚The Wolf of Wall Steet‘ spielte, war das alles so schnell und sexy. Ich wusste, dass die Rolle im Drehbuch als ‚die heißeste Blondine überhaupt‘ bezeichnet wurde und das bin ich ganz sicher nicht. Ich hatte Angst, dass die Leute den Film sehen würden und sich dann denken würden: ‚Sie ist nicht so toll.‘“

Aktuell steht Margot Robbie für den Film „I, Tonya“ vor der Kamera und da muss sie alles andere als sexy sein. Sie hat sich für ihre Rolle ein Speckröllchen angefuttert und ist kaum wiederzuerkennen. Sie spielt die Eiskunstläuferin Tonya Harding. Sie wurde Mitte der Neunziger Jahre bekannt, weil sie ihren Ehemann beauftragt hatte, ihrer Konkurrentin Nancy Kerrigan mit einer Eisstange das Knie zu verletzen, um die amerikanischen Meisterschaften zu gewinnen.

Foto: (c) Landmark / PR Photos