“Papa Roach”: “Wir wollen mit dem Publikum gemeinsam feiern”

Papa Roach - Alternative Press Music Awards 2016“Papa Roach” haben eben erst ihre Tour in Hamburg gestartet.

Im Interview mit “metal.de” erklärte Jerry, wie er einem Metalneuling eine Show von “Papa Reach” beschreiben würde. Er sagte: “Haha. Chaos und Eskalation. Nein, wir achten auf eine gute Mischung. Wir haben da die Songs, die jeder kennt und mitsingen kann. Dann gibt’s bei uns die Songs, die den Moshpit schön bewegen. Wir versuchen viel mit dem Publikum gemeinsam zu feiern. Also ein kleines verrücktes Chaos irgendwie, aber mit sehr viel Gefühl. Am besten: einfach treiben lassen.”

Er erzählte auch, was der schönste Tourmoment für ihn war. Er sagte: “Oh für mich auf jedenfall das “Poland Woodstock”. Im Jahr 2011. Wir haben dort vor einer Menge von mehr als 350.000 Leuten gespielt. Das war: Wow, sag ich dir. Unbeschreiblich. Das Lustige ist, wir sind direkt am Tag danach zum “Download Festival” nach Großbritannien geflogen. Da waren es dann nur noch mal eben 8.000 Menschen vor der Bühne. An jedem anderen Tag würden wir sagen: ”Yeah geil. 8.0000!” Aber wenn du genau einen Tag vorher, diese Massen hattest, guckst du raus und denkst. “Oh, okay. Ja gut. Nett.”

Foto: (c) Daniel Locke / PR Photos