Pierce Brosnan und die „James Bond“-Ausbootung

Pierce Brosnan Sighted in Beverly Hills on September 7, 2017Pierce Brosnan ist immer noch ein wenig enttäuscht darüber, wie er als „James Bond“ abserviert worden ist. Der Schauspieler mimte zwischen 1995 und 2002 in vier Filmen den berühmten Geheimagenten. In einem Buch über „James Bond“ wird Brosnan jetzt mit den Worten zitiert, dass er gerne noch länger die Rolle gespielt hätte, das Produzenten-Team, bestehend aus Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, aber dagegen war.

Er sagte: „Ich war auf den Bahamas, arbeitete an ‚After the Sunset‘, als mein Agent anrief und meinte, ‚Die Verhandlungen sind gestoppt. Die Produzenten sind sich nicht sicher, was sie machen wollen. Sie werden dich nächsten Donnerstag anrufen.‘ (…) Michael Wilson sagte dann, ‘Du warst ein großartiger Bond. Vielen Dank.‘ Und ich sagte, ‚Vielen Dank. Auf Wiedersehen.‘ Das war’s.“

Zum ersten Mal war Pierce Brosnan in „James Bond 007 – Goldeneye“ als Geheimagent zu sehen, zum letzten Mal in „James Bond 007 – Stirb an einem anderen Tag“.

Foto: (c) STPR / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.