Sebastian Fitzek: Trauma durch „Aktenzeichen XY“

Sebastian Fitzek kann bestimmte Szenen aus der ZDF-Fahndungssendung „Aktenzeichen XY“ nicht mehr vergessen.

Wie die „tz“ berichtet sagte der 45-Jährige in einem Interview: „Ich habe diese Sendung einfach viel zu früh gesehen und ein Trauma erlitten. Und immer, wenn ich als kleiner Junge im Herbst zu später Stunde im Dunkeln an einem Parkplatz vorbei geradelt bin, dachte ich, ich werde entführt.“

Übrigens: Am 25. Oktober erscheint der neue Thriller des Bestsellerautors „Flugangst 7a“.