Stars feuern gegen Donald Trump

Donald Trump - 2015 Hank's Yanks Golf Classic - 3US-Präsident Donald Trump hat beschlossen, das Dekret seines Vorgängers „Derred Action for Childhood Arrivals (DACA)“ zu widerrufen, sodass zehntausende Betroffen (in den USA auch als Dreamers bekannt) in den kommenden Monaten um ihre Zukunft bangen müssen. Und die Promis reagieren bestürzt.

Cher twitterte beispielsweise: „Diejenige, die können, müssen einen Dreamer in ihr Haus aufnehmen und sie beschützen! Ich bin bereit das zu tun und andere in meinem Geschäft werden dasselbe machen! Zufluchtsgebiet!“

Auch Mark Ruffalo zeigte sich bestürzt über Trumps Entscheidung und verurteilte ihn auf „Twitter“ mit den Worten: „Eine feige Handlung von einer grausamen, rachsüchtigen und herzlosen Administration, die das Ziel verfolgt, den Stoff des amerikanischen Traums zu zerreißen.“

Regisseur Michael Moore geht noch einen Schritt weiter und fordert zum Protest auf. Er zwitscherte: „Auf die Straßen! Findet heraus, wo der DACA-Protest in eurer Nähe stattfindet und zeigt euch dort! Wenn wir jemals ein anständiges Land sein wollen, dann ist das unser Moment!“

Barack Obama führte 2012 das DACA-Programm ein, welches jungen Migranten ein Bleiberecht in den USA sichern sollte. Dabei ging es speziell um Kinder von illegalen Einwanderern, die jünger als 16 Jahre alt waren.

Foto: (c) Janet Mayer / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.