„Arcade Fire“ bekommen neues Management

Nach 13 Jahren ist Schluss zwischen „Arcade Fire“ und ihrem Management „Maverick“. Die Band trennt sich von Scott Rodger, allerdings im Guten.

Laut „contactmusic.com“ lässt er dazu verlauten: „Es war das großartigste Vergnügen meiner professionellen Karriere, mit ‚Arcade Fire‘ zu arbeiten und zu kollaborieren. Sie sind bei weitem die wichtigste Band ihrer Generation und haben einige der inspirierendsten Musik aller Zeiten produziert. Mit tiefster Liebe und Respekt wünsche ich der Band für deren Zukunft nur das Allerbeste und freue mich schon sehr darauf, was von ihnen in der nächsten Zeit kommen wird.“

Scott Rodger hat mit der Band an fünf Alben gearbeitet, unter anderem an dem Grammy ausgezeichneten Werk „The Suburbs“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.