Chris Hemsworth fühlt sich zu „Instagram“ & Co. verpflichtet

Chris Hemsworth - "Thor: Ragnarok" Los Angeles PremiereChris Hemsworth hat sich damit abgefunden, dass er in den sozialen Netzwerken aktiv sein muss – und seinen Kollegen geht es nicht anders.

Dem „Prestige Hong Kong Magazine“ sagte der Schauspieler dazu: „In dieser Branche wird das von den Studios vorausgesetzt, denn sie haben den Einfluss erkannt, den dies auf die Veröffentlichung eines Films haben kann. Ich leugne nicht, dass ich Gefühl habe, dass ich meinen Part damit dazu leisten muss und es ist ja auch eine großartige Plattform, um Filme zu promoten und mit den Fans in Verbindung zu treten. Aber ich versuche es nicht zu viel zu machen. Ich mache, was ich machen muss, um es am Laufen zu halten, aber ich poste nichts zu Wichtiges dort.“

Von seinem kommenden Film „Thor 3: Tag der Entscheidung“ finden sich einige Posts auf der „Instagram“-Seite von Chris Hemsworth.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.