Christoph Waltz: „Die Deutschen halten uns für Schleimer“

Christoph Waltz - 70th Annual Cannes Film Festival Christoph Waltz spielt in seinem neuen Film „Oversizing“ einen geschrumpften Menschen.

Im Interview mit „tz.de“ verriet er, ob er in seinem Leben schon einmal etwas gesund schrumpfen musste. Der zweifache Oscar-Preisträger sagte dazu: „Ich fand mich niemals interessant genug, als dass ich mich aufblasen muss. Das gilt auch für mein Ego. Ich finde mich eher langweilig.“ Viele glauben, dass Waltz Deutscher ist. Das stellt er im Interview aber richtig. Er sagte: „Ein Irrglaube. Ich habe zwar einen deutschen Pass, weil mein Vater Deutscher war, aber das ist auch schon alles, was deutsch an mir ist.“ Waltz ist Österreicher und beschreibt den österreichischen Charme so: „Wobei es nicht der österreichische sondern speziell der Wiener Charme ist. Wir sprechen die Dinge nicht direkt an, weshalb die Deutschen uns für Schleimer halten.“

Christoph Waltz sagte übrigens über seine positiven Seiten: „Ich bin sehr schön und höchstgradig gelehrt … (lacht)“.

Foto: (c) Laurent Koffel / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.