Diese 18 Promis leben vegan

Miley Cyrus Presse2 18 bigVegane Promis sind keine Seltenheit mehr. Es gibt zwar noch keine verlässlichen Quellen, wie viele Menschen tatsächlich vegan leben, doch es gibt so einige, die ohne tierische Produkte bestens zurechtkommen. Auch immer mehr Promis verzichten auf tierische Produkte, sei es aus persönlichen, gesundheitlichen oder ökologischen Gründen. Auf dem Blog „vegaliferocks.de“ wurden mehrere vegane Promis zusammengetragen, denn schließlich braucht man manchmal einfach ein berühmtes Vorbild.

Hier eine Liste vegan lebender Promis:

Betty White
Bekannt wurde sie als „Rose“ in „Golden Girls“. Die Schauspielerin ist bereits seit über 70 Jahren auf der Leinwand und im TV zu sehen und auch mit stolzen 94 Jahren, denkt sie noch nicht ans Aufhören. Dass sie in ihrem Alter noch so fit ist, hat sie vermutlich ihrer veganen Lebensweise zu verdanken. Sie ernährt sich bereits seit mehreren Jahrzehnten auf pflanzlicher Basis. Ihre Begründung: „Ich könnte niemals einen besten Freund essen.“ White setzt sich auch für die Rechte von Tieren ein.

Demi Moore
Während Betty White keine Probleme mit dem Älterwerden zu haben scheint, macht Demi Moore immer wieder durch ihre zahlreichen Schönheits-OPs Schlagzeilen. Auch wenn die Schauspielerin sich dazu entschieden hat, der Natur auf die Sprünge zu helfen, hat sie doch eines gemeinsam mit ihrer älteren Kollegin: die vegane Lebensweise. Moore gehört angeblich zu den Celebrities, die sich ausschließlich von rohem Gemüse und Früchten ernähren.

Gwyneth Paltrow
Schlagzeilen macht auch Schauspielerin Gwyneth Paltrow. Mit ihrem Blog „Goop“ sorgt sie immer wieder für Aufregung. Entweder, weil sie 1000 Dollar teures Toilettenpapier als Geschenk empfiehlt oder darüber berichtet, dass ihre Kinder keine Kohlenhydrate zu essen bekommen. Wie viel Wahrheit in der letzten Aussage steckt, ist nicht bekannt. Was definitiv zutrifft, ist ihre vegane Lebensweise. Die 45-Jährige hat sogar eine vegane Kosmetik-Linie namens “Juice Beauty”.

Natalie Portman
Natalie Portman lebte bereits 20 Jahre als Vegetarierin, bevor sie zur Veganerin wurde. Gegenüber der „Huffington Post“ verriet sie, warum sie sich für eine pflanzliche Ernährung entschied. Das Buch “Eating Animals” von Jonathan Safran Foer, welches die Aufzucht, Schlachtung und Verarbeitung von Tieren für die Lebensmittelindustrie beleuchtet, hat sie dazu bewogen.

Olivia Wilde
Olivia Wilde lebt seit knapp drei Jahren als Veganerin. In einem Interview mit dem amerikanischen Online-Magazin „Urbanette“ sagte sie: “Ich glaube fest an die vegane Lebensweise. Ich bin seit fast sechzehn Jahren Vegetarier und seit zweieinhalb Jahren vegan. Ich finde das ist der beste Lebensstil. Ich glaube daran aus vielerlei Gründen – umweltlichen, politischen und humanitären.“ Dennoch hat sie jetzt in ihrer zweiten Schwangerschaft aufgehört, sich vegan zu ernähren.

Ben Stiller
Ben Stiller ist ähnlich wie Olivia Wilde erst wenige Jahre Veganer. 2012 entschied er sich für die vegane Lebensweise und stieß zunächst nicht bei jedem auf Verständnis. Gegenüber „Ecorazzi“ verriet er: „Ich musste meinen Eltern erzählen, dass ich vegan leben. Ich musste mich regelrecht outen. Am Anfang waren sie etwas verwirrt, aber jetzt unterstützen sie es.“

Leonardo DiCaprio
Leonardo DiCaprio engagiert sich sehr für den Klimaschutz und der Schauspieler ernährt sich vegetarisch. Dennoch setzt er sich auch für den Veganismus ein. Er hat zum Beispiel die Dokumentation „Cowspiracy“ mitproduziert und sogar eine eigene Dokumentation „before the flood“ gedreht.

Johnny Depp
Johnny Depp ist neben Leonardo DiCaprio einer der erfolgreichsten Schauspieler in Hollywood. In einem Statement zum Thema Gewalt gegen Tiere, sagte er einmal: „Wenn Du es nicht magst, dass Bilder gepostet werden, auf denen Gewalt gegen Tiere zu sehen ist, dann solltest du die Gewalt gegen Tiere bekämpfen, aber nicht die Bilder.“ Allerdings soll der Schauspieler Gerüchten zufolge kein Veganer mehr sein.

Tobey Maguire
In Tobey Maguires „Wikipedia“-Beitrag steht, dass er sich bereits seit 1992 vegetarisch ernährt. Der Wechsel zur veganen Lebensweise kam 17 Jahre später also 2009. Die er in Vorbereitung auf eine Rolle, aber hin und wieder bricht. Dann isst er zum Frühstück auch mal ein Ei. Aber bei Leder, egal ob Kleidung, Schuhe oder Möbel, macht der Schauspieler keine Ausnahme, heißt es auf „VIP.de“. Übrigens war er es, der Natalie Portman das Buch “Eating Animals” empfohlen hat.

James Cameron
James Cameron ist ein begnadeter Filmregisseur- und Produzent und ist bekannt für unter anderem die Filme „Titanic“ und „Avatar“. Auch er lebt vegan. Warum er sich für eine rein pflanzliche Ernährung entschieden hat, erklärt er gegenüber „Health & Fitness“ so: “Das Großartige daran ist, dass es ein Lösungsansatz gegen den Klimawandel ist – eine von vielen Lösungen, die wir brauchen – und es ist eine Win-Win-Situation. Man lebt gesünder, man lebt länger und man sieht besser aus.“

Alanis Morissette
Bei Alanis Morisette waren es gesundheitliche Gründe, die sie zur pflanzlichen Ernährung bewegt haben. In ihrer Jugend und ihren frühen Zwanzigern hatte sie mit Essstörungen und Depressionen zu kämpfen. Nachdem sie ihre Essstörungen erfolgreich besiegt hatte, entschied sie sich fortan pflanzlich zu ernähren. Mit einer Ausnahme: Sie isst weiterhin Meeresfrüchte.

Ariana Grande
Bei Ariana Grande war es Tierliebe, die sie dazu gebracht habe, vegan zu leben. In einem Interview mit „MGB“ berichtete sie: „Ich liebe Tiere mehr, als die meisten Menschen. Ich glaube fest an eine pflanzenbasierte Ernährung. Vollwerternährung verlängert die Lebensdauer und macht einen zu einem glücklicheren Menschen. Es ist zwar schwierig, essen zu gehen, aber ich halte mich einfach an das, was ich weiß. Dann esse ich Gemüse, Früchte und Salat. Wenn ich dann zu Hause bin, esse ich etwas anderes.”

Leona Lewis
In einem Interview mit der britischen “Metro” erzählte Leona Lewis: “Ich war früher mit meiner Mutter oft auf Bauernhöfen und habe mir die Tiere angeschaut – Hühner und Schweine – und habe gemerkt, dass ich diesselben Farmtiere esse, die ich so gern gefüttert habe und mit denen ich viel Zeit verbracht habe. Ich erinnere mich noch daran, dass ich meiner Mutter sagte, ich würde diese Tiere nicht mehr essen. Als ich dann sechs oder sieben Jahre alte war, habe ich also damit aufgehört.“ Seither ernährt sie sich nicht nur vegan, sondern lässt sich auf der Bühne oder dem roten Teppich auch nicht mehr in Leder, Pelz oder Wolle kleiden. Sie unterstützt zudem PETA und ist Botschafterin für eine Linie von falschen Nägeln und Wimpern.

Miley Cyrus
Auch wenn Miley Cyrus in der jüngsten Vergangenheit mehr mit ihren Eskapaden, als durch ihre Musik für Aufsehen gesorgt hat, ist sie doch eine Sängerin, die auf dieser veganen Promi-Liste nicht fehlen sollte. Zumal sie auch andere zum Veganismus inspiriert, wie zum Beispiel ihren Verlobten Liam Hemsworth. In einem Interview mit „Access Hollywood“ erzählte dieser: “Es gibt nichts Negatives an dieser Art sich zu ernähren. Ich fühle mich einfach gut, psychisch, wie physisch. Ich liebe es.“

Anthony Kiedis
Veganismus passt ja eigentlich nicht zu einem Rockstar-Image. Gut, dass es Beispiele wie Anthony Kiedis gibt, die das Gegenteil beweisen. Gegenüber „veganbandit“ sagte er: “Kurz nachdem ich angefangn habe, vegan zu leben, habe ich eine Dokumentation über die Farmindustrie und das, was da mit den Kühen passiert, gesehen. Damit war der Sack zu.“

Bryan Adams
In einem Interview mit “PETA” erklärte Bryan Adams: „Ich bin jetzt seit siebzehn, achtzehn Jahren Vegetarier, also seit ich ungefähr 28 Jahre alt war. Mein Motto war immer: ‚Ich liebe Tiere, deshalb esse ich sie nicht.‘“ Zudem engagiert sich der Sänger bei der Tierrechtsorganisation PETA.

Jared Leto
In einem Interview mit dem „Rolling Stone“ erklärte Jared Leto, dass er nicht ganz vegan lebt: “Ich bin eigentlich ein betrügerischer Veganer. Ich würde niemals Fleisch essen, aber wenn mir jemand einen selbstgemachten Keks in die Hand drückt, würde ich davon probieren. Oder wenn ich in Alaska bin und es gibt wilden Lachs aus dem Fluss, würde ich das wahrscheinlich auch essen.“

Usher
Usher gehört auch zu den Promis, die es nicht allzu streng mit der veganen Lebensweise halten. Hat er aber Mal. Nachdem sein Vater im Jahr 2008 starb, entschied er sich, Veganer zu werden. Vorher hat er bereits viele Jahre als Vegetarier gelebt. Seine Begründung, warum er nicht mehr vegan lebt, ist allerdings sehr skurril: Es war ihm zu teuer. Dabei hat ihn das „Forbes Magazin“ erst kürzlich mit einem Jahreseinkommen von 46 Millionen Dollar auf Platz 12 der bestbezahltesten Musiker gelistet.

Foto: (c) Liam Hemsworth

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.