Emily Ratajkowski ist auch mit Make-up eine Feministin

Emily Ratajkowski - Weinstein Company and Netflix 74th Annual Golden Globes After PartyEmily Ratajkowski ist auch dann eine Feministin, wenn sie geschminkt ist. Die heute 26-Jährige will damit schließlich nicht der Männerwelt gefallen, sondern ihre Weiblichkeit unterstreichen und zelebrieren.

Im Interview mit „WWD“ sagte das Model einst: „Wir leben in einer patriarchalen Gesellschaft, ja, und die Standards für Schönheit sind eine Reaktion darauf. Das bedeutet aber nicht, dass ich mich außerhalb dieser bewegen muss, ich kann auch innerhalb dieser eine Meinung vertreten. Zum Beispiel trage ich Make-up, aber das bedeutet nicht, dass ich keine Feministin bin. Ich trage das Make-up nicht, um Männern zu gefallen, ich trage es, um mir selbst zu gefallen.“

Emily Ratajkowski wurde übrigens als „die Nackte“ im Musikvideo von Robin Thicke und Pharrell Williams zu „Blurred Lines“ bekannt.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.