Eminem: „Wir hassen verdammt noch einmal Trump!“

Eminem hat seinen Frust über US-Präsidenten Donald Trump freien Lauf gelassen und musikalisch mit ihm abgerechnet.

Bei den gestrigen (10.10.) BET Hip-Hop Awards machte der Rapper mit einer Freestyle-Einlage deutlich, was er von dem Oberhaupt der Vereinigten Staaten hält. In dem fünf Minuten lange Rap sagte laut „TMZ“ Eminen Dinge wie: „Rassismus ist die einzige Sache, in der er fantastisch ist.“ Und: „Ich schmeiße dieses Stück Sch***e gegen die Wand bis es kleben bleibt.“ Er endete mit den Worten: „Wir lieben unser Land und wir lieben unser Militär, aber wir hassen verdammt noch einmal Trump!“

Dass Eminem kein Fan von Donald Trump ist zeigte er schon beim Reading-Festival. Der Rapper stiftete dort das Publikum zu einem „Fuck Trump“-Gesang an.

Eminem

Foto: (c) Universal Music / Dan Winters