George Clooney: „Auch Amal wurde sexuell belästigt“

Amal Clooney and George Clooney - "Suburbicon" Los Angeles PremiereDie Missbrauchsvorwürfe gegen Filmmogul Harvey Weinstein reißen nicht ab. Jetzt meldet sich George Clooney zu Wort. Er sagte, dass es nicht nur im Showbusiness sexuelle Übergriffe gebe, sondern auch in der Anwaltsszene. Seine Frau Amal Clooney ist Menschenrechts-Anwältin und hat in ihrer Branche offenbar auch Erfahrungen dieser Art gemacht.

Clooney erzählte im Interview für die US-Show „Extra“: „Meine Frau ist eine sehr clevere, sehr aufgeräumte, sehr versierte Anwältin für Menschenrechte und sie sagte: ‚Es gab Zeiten in meinem Leben, in der Anwaltsgemeinschaft, da musste ich jemandem sagen, dass er es lassen soll.‘“ Clooney hofft, dass die Offenbarungen der Opfer dazu führen, dass mehr Sexualstraftäter überführt und bestraft werden. In Bezug auf Harvey Weinstein sagt er: „Dieser Kerl stellte nicht nur Frauen nach, das waren Übergriffe. Wenn wir uns dem nicht stellen und Harvey strafrechtlich verfolgen, wird es zu uns zurückkommen. Es muss etwas Gutes aus all dem hervorkommen und das Gute muss sein, dass sich Frauen sicher fühlen, offen zu sprechen, dass ihnen geglaubt wird und dass das ausreicht, um jeden Mann davon abzuhalten, so etwas zu machen.“

Laut „New York Times“ und „New Yorker“ soll Harvey Weinstein jahrzehntelang junge Talente und Mitarbeiterinnen sexuell belästigt und mit Abfindungen zum Schweigen gebracht haben.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos