Hayden Christensen wollte sich den Ruhm verdienen

Hayden Christensen on the Set of "Extra" at Universal Studios Hollywood on August 27, 2015Hayden Christensen ist nach den „Star Wars“-Prequels ganz bewusst abgetaucht. Der Schauspieler, der darin Anakin Skywalker spielte, hatte nämlich die Nase voll davon, berühmt zu sein.

Gegenüber der „Los Angeles Times“ erklärte der heute 36-Jährige einmal: „Ich denke, ich habe mich gefühlt, als hätte ich in ‚Star Wars‘ ein ganz großes Ding gelandet, das mir Türen und eine Karriere eröffnet. Aber es hat sich alles ein wenig zu einfach angefühlt. Ich wollte nicht mit dem Gefühl durchs Leben zu gehen, nur eine Welle zu reiten.“

Damit, dass sein Rückzug auch das Ende seiner Karriere bedeuten könnte, hatte Christensen fest gerechnet. Er erklärte: „Es gab da etwas in meinem Hinterkopf, das sagte: ‚Wenn diese Auszeit deine Karriere beschädigt, dann soll das eben so sein‘. Wenn ich aber zurückkommen und wieder anknüpfen kann, dann fühle ich mich vielleicht auch, als hätte ich es verdient.“

Foto: (c) KeithJMX / PR Photos