Jella Haase: „Ein Funke von Jella steckt schon in Chantal“

In „Fuck Ju Göhte“ zeigt sich Jella Haase als Chantal eher freche, stark geschminkt und unmotivierte Schülerin.

Im Interview mit „nordbuzz.de“ verriet die 24-Jährige, wie viel Chantal in Jella Haase steckt. Sie sagte: „So eine große Schnittmenge gibt es gar nicht, aber ein Funke von Jella steckt schon in Chantal.“ Außerdem verriet sie, auf was sich die Zuschauer im dritten Teil im Hinblick auf Chantal freuen dürfen Sie sagte: „Das Publikum lernt Chantal noch mal ganz anders kennen. Sie bekommt richtig viel Persönlichkeit, und schnell wird klar, dass sie das Herz eben doch am rechten Fleck hat. Und selbstverständlich wird es auch wieder richtig schräg und witzig mit ihr.“ Obwohl sie die Rolle mochte, muss sie sich jetzt verabschieden. Dazu sagte sie: „Ja, das ist nicht einfach, wobei Chantal mich ja auch weiterhin irgendwie begleitet. Das ist ein Abnabelungsprozess, den ich mir wie bei einem Kind vorstelle, das gerade laufen lernt.“

Der dritte und letzte Teil von „Fuck Ju Göhte“ läuft übrigens ab 26. Oktober in den deutschen Kinos.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.