Joshua Jackson mag keine Sexszenen

Joshua Jackson findet Sexszenen total überflüssig.

Der Schauspieler ist nämlich der Meinung, dass Sex viel zu komplex ist, um ihn auf der Leinwand zu zeigen.

Er erklärte einmal seine Ansicht gegenüber „JustJared.com“ so: „Es ist immer kompletter Blödsinn, weil Sex ist gleichermaßen befriedigend, leidenschaftlich, manchmal tollpatschig, lustig und manchmal sehr böse ist. Es gibt so viele Aspekte. Wenn du etwas Erzählendes in den Akt selbst einbringen willst, dann ist der einzige Sinn der Szene, dass du die Leute nackt zeigen willst.“