Kenny Goss über die Dämonen des George Michael

Kenny Goss über die Dämonen des George Michael - Promi Klatsch und TratschKenny Goss war 13 Jahre lang George Michaels fester Freund. Am 25. Dezember starb der Musiker mit nur 53 Jahren. Die offizielle Todesursache lautet Herzversagen. Leider kämpfte der Sänger jahrelang mit der Sucht. Kenny Goss erinnert sich an diese Zeit.

Im Interview mit „The Sun“ erzählte der Kunsthändler: „Als wir uns kennenlernten, rauchte er ab und zu Marihuana. Irgendwann brauchte er 25 Joints am Tag. Und das war nur der Anfang.“ Kenny Goss hatte selbst Probleme, wie er weiter im Interview erzählte: „Ich hatte selbst Probleme mit Alkohol, wir mussten etwas ändern. Ich wünschte, wir hätten uns nie getrennt, doch dann wären wir heute wahrscheinlich beide tot.“ Abschließend sagte er: „Es hab keinen Tag, an dem ich mich nicht um ihn gesorgt habe. Ich wünschte, er hätte besser auf sich Acht gegeben, dann wäre er heute vielleicht noch bei uns. Mein einziger Trost ist, dass er nun bei seiner Mutter ist und endlich Frieden gefunden hat.“

2015 hatte George Michael ein letztes Mal versucht, seine Sucht in den Griff zu bekommen, er verbrachte mehrere Monate in einer Klinik in der Schweiz – ohne Erfolg.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.