„Kraftclub“ trinken nicht mehr jeden Kühlschrank leer

Die Rockband Kraftklub hat kapituliert – zumindest vor Kühlschränken voller alkoholischer Gratis-Getränke. Das räumte Sänger Felix Brummer gegenüber „Zeit Campus“ ein.

In dem Interview sagte er: „Wir saufen weniger. Am Anfang sind wir irgendwo hingefahren und waren die Klischee-Ossi-Kids: Da ist ein voller Kühlschrank! Wenn wir gehen, muss der leer sein!“ Es sei aber „unmöglich, alle Kühlschränke der Welt leer zu trinken“, so der Musiker weiter. Dabei habe die Band das in den ersten Jahren wirklich ernsthaft versucht.

„Kraftklub“ wurden 2010 gegründet. Die Band aus Chemnitz spielt eine Mischung aus Indierock, Pop-Punk und Rap. Die Studioalben „K“ (2012), „In Schwarz“ (2014) und „Keine Nacht für Niemand“ (2017) landeten allesamt auf Platz 1 der deutschen Charts.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.