Roberto Blanco hat keinen Bock auf „Dschungelcamp“

Schagerstar Roberto Blanco hat keinen Bock auf das „Dschungelcamp“. Wie die „Bild“ berichtet, hat der Schlagersänger das Angebot von „RTL“ trotz Rekordgage abgelehnt. Der Sender hatte ihm 300.000 Euro geboten, so viel hat noch nie ein Teilnehmer erhalten.

Der 80-Jährige sagte der „Bild“: „Soll dieser Quatsch mit 80 die Krönung meiner Karriere sein? Ganz sicher nicht! Ich hatte in den Siebzigern mit meinen TV-Shows bis zu 48 Prozent Einschaltquoten. Dagegen kann das Dschungelcamp einpacken.“

Blanco ist übrigens seit 2013 mit der Kubanerin Luzandra Straßburg verheiratet. Die beiden wohnen seit 2015 in Mondsee, im Salzkammergut in Oberösterreich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.