„Status Quo“: Francis Rossi erhält Nachricht vom toten Rick Parfitt

Rick Parfitt - Status Quo in Concert at Wrest Park in Bedfordshire - August 24, 2013„Status Quo“-Rocker Francis Rossi ist der festen Überzeugung, dass sein verstorbenes Bandmitglied Rick Parfitt ihm kurz nach dessen Tod letztes Jahr an Weihnachten (24.12.) eine Nachricht aus dem Grab hat zukommen lassen.

Dem „Daily Mirror“ erzählte der 68-Jährige zumindest: „Ich weiß, das klingt total lächerlich, aber ich habe ihn am Weihnachtsabend gehört. Ich hörte, wie er zu mir sagte: ‚Siehst du Frame (Spitzname von Francis), wenigstens bin ich nicht während einer Show gestorben. Er hätte gewusst, dass wenn er am Tag einer Show oder ein paar Tage davor gestorben wäre, dann hätten wir ihm zu Ehren die Show abgesagt.“

Rick Parfitt ist in einem Krankenhaus in Marbella an den Folgen einer Infektion gestorben, weil es Komplikationen nach einer Schulter-Operation gegeben hat. Im Juni erlitt er während eines Auftritts der Band bei der Expo 2016 im türkischen in Antalya einen Herzinfarkt, weshalb er die Band nach 50 gemeinsamen Jahren verließ.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.