AMAs 2017: „Linkin Park“ gedenken Chester Bennington

Chester Bennington - Linkin Park - Rock im Park Music Festival 2012Vorgestern Abend (19.11.) sind „Linkin Park“ bei den American Music Videos (AMAs) mit dem Preis in der Kategorie „Beliebtester Künstler – Alternative Rock“ ausgezeichnet worden und diese Trophäe haben sie ihrem verstorbenen Frontmann Chester Bennington gewidmet.

In der Dankesrede sagte Mike Shinoda laut „toofab.com“: „Wir möchten diesen Award ihm widmen, seiner Erinnerung, seinem Talent, seinem Sinn für Humor, seiner Freude. (…) Ich möchte, dass ihr alle hier euch heute Abend einen Moment Zeit nehmt und schätzt, was ihr habt und Chester stolz macht.“

Chester Bennington hat sich auf seinem Grundstück in Kalifornien am 20.07. erhängt. Er hinterlässt eine Ehefrau und sechs Kinder. Der 41-Jährige war jahrelang alkohol- und drogenabhängig.

Foto: (c) Radim Rotek / PR Photos

1 Kommentar

  1. Oh mein Gott das man dies immer wieder erwähnen muss: “ Der 41-Jährige war jahrelang alkohol- und drogenabhängig“

    ABER was NICHT erwähnt wird: das er eine Therapie etc gemacht hat ist wohl zu viel verlangt und er sogar TROCKEN war…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.