„BAP“: „Ohrenorden“ für Wolfgang Niedecken

Wolfgang Niedecken 311017Wolfgang Niedecken trägt jetzt den „Ohrenorden“ der Bürgergesellschaft Köln von 1863. Damit werden jedes Jahr Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sozusagen ein „offenes Ohr“ für die Sorgen und Nöte ihrer Mitmenschen haben. Zu den Preisträgern zählten übrigens auch der Kölner Bestsellerautor Frank Schätzing und Norbert Blüm – und jetzt eben auch der Chef der Kölschrockband „BAP“.

Laut „Express“ lobte die Vorsitzende der Bürgergesellschaft Michael Nelles den Frontmann mit folgenden Worten: „Wolfgang Niedecken hat sich in vielfacher Weise den Herausforderungen der letzten Jahrzehnte gestellt.“ Beispiele seien sein Engagement für die Hilfsaktion „Gemeinsam für Afrika“, die Aktion „Arsch huh“ und „Köln stellt sich quer“. Der Reinerlös der Veranstaltung (19.11.) geht an das Projekt „Rebound – eine zweite Chance für ehemalige Kindersoldaten“. Das hatte sich der „BAP“-Chef so gewünscht.

Am 27.10. kam übrigens Niedeckens neues Album raus, es heißt „Das Familienalbum – Reinrassije Strooßekööter“.

Foto: (c) Universal Music / Tina Niedecken

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.