Daniel Day-Lewis erklärt sein Karriere-Ende

Daniel Day-Lewis - 85th Annual Academy AwardsAnfang des Jahres hat Daniel Day-Lewis durch ein Statement angekündigt, dass er die Filmwelt verlassen würde. Jetzt äußert sich der Schauspieler erstmals selbst dazu und verrät seinen Grund für diese Entscheidung.

Zum „W Magazine“ sagte er: „Ich muss an dem Wert von dem, was ich mache, glauben. Die Arbeit muss vital erscheinen, sogar unwiderstehlich. Und wenn das die Zuschauer glauben, dann sollte das genug für mich sein. In der letzten Zeit ist es dies aber nicht gewesen. (…) Als ich mit der Schauspielerei begann, war es eine Frage der Erlösung. Jetzt möchte ich die Welt auf einen andere Weise erkunden.“ Und weiter meinte Day-Lewis: „Ich weiß, es war sehr uncharakteristisch, ein Statement zu veröffentlichen, aber ich wollte einfach einen Schlussstrich ziehen und in kein weiteres Projekt gezogen werden. Mein ganzes Leben nahm ich meinen Mund zu voll und meinte, dass ich mit der Schauspielerei aufhören sollte. Ich weiß nicht, warum es dieses Mal anders war, aber der Impuls aufzuhören, wurzelte in mir und wurde zu einem Zwang. Es war etwas, das ich tun musste.“

Ein letztes Mal wird Daniel Day-Lewis in „Phantom Thread“ auf der großen Leinwand zu sehen sein. Hierzulande kommt das Drama voraussichtlich im Februar 2018 in die Kinos.

Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos