George Michael: Darum wollte er sich nie outen

George Michael: Darum wollte er sich nie outen - Promi Klatsch und TratschGeorge Michael hat sich nicht outen wollen, um seine Familie vor dem AIDS-Stigma zu beschützen. In den Achtzigern ging man zunächst nämlich davon aus, dass diese Krankheit nur bei Schwulen auftritt.

Während seines letzten Interviews vor seinem Tod (Dezember 2016) meinte der Sänger zu „BBC Radio 2“: „Das war immer eine persönliche Entscheidung. Ich habe es solange wie möglich geheim gehalten während der AIDS-Periode, um meine Familie zu beschützen und ich würde es wieder tun. Ich würde deren Wohlbefinden wieder vor mein eigenes stellen. Das war vielleicht dumm, aber ich liebe meine Familie so sehr, um sie vor der Angst vor AIDS zu beschützen.“

Ende der Neunziger musste sich George Michael unfreiwillig outen, nachdem er von einem Zivilpolizisten beim Cruising auf einer öffentlichen Toilette erwischt wurde.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.