Geri Horner erklärt gescheiterte „Spice Girls“-Reunion

Geri Horner - "Britain's Got Talent" Childline Ball 2017Letztes Jahr wäre eigentlich der perfekte Zeitpunkt für eine Reunion der „Spice Girls“ gewesen, denn immerhin feierte die Girlband da ihr 20-jähriges Jubiläum. Geri Horner, Emma Bunton und Melanie Brown hatten eigentlich auch fest vor, etwas als Trio zu machen, doch dann kam alles anders. Horner erklärte jetzt erstmals den Grund dafür.

Dem „Red Magazine“ sagte die Sängerin: „Ich habe wirklich alle darauf gedrängt, zusammenzukommen. Doch irgendwann kam ich an dem Punkt an, an dem ich einfach alles gehen lassen musste. Ich liebe die Damen immer noch und es gibt noch andere Dinge, die in der Pipeline sind.“

Beispielsweise hatte Geri Horner die Single „Angels in Chains“ zu Ehren ihres verstorbenen Freundes George Michael veröffentlicht.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.